Hepberg, meine Heimat, mein Ort

Dies war die Überschrift einer Ausarbeitung der jüngeren Kandidaten zum Thema:

Ziele und Themen für Wahlkampf und Gemeindepolitik.

In einer außerordentlichen Mitglieder- und Nominierungsversammlung wurden die Kandidaten der Freien Hepberger Bürger für die Kommunalwahl 2014 aufgestellt.
Die Zustimmung der Kandidatenliste erfolgte anschließend einstimmig.
Wahlteamleiter und FHB Fraktionssprecher Günther Woitsch hob die Ausgewogenheit der Kandidatenliste hervor, die vor allem im hohen Maße die Bürger von Hepberg repräsentiert. Bei einer Frauenquote von 29% und einem Altersdurchschnitt von 45 Jahren ist die FHB für die Wahl im März bestens aufgestellt.
„Wir sind Garant für gläserne Politik – IN und FÜR Hepberg“ das ist eines unserer Anliegen, verdeutlichte Günther Woitsch der Versammlung. Bürgernähe, ein lebenswertes Hepberg und verantwortungsvolles Haushalten sind weitere Grundsätze. Bekannte und engagierte Bürger bilden die Kandidatenliste der FHB. 13 der 28 nominierten Kandidaten stellen sich erstmalig zur Wahl. Faszinierend und erfreulich ist die große Bereitschaft vieler Bürger „für das Wohl von Hepberg in den Ring zu steigen“.
Angeführt wird die Liste von Raimund Lindner, der die Aufstellungsmodalitäten erläuterte und die neu gestaltete Homepage der FHB vorstellte. Gefolgt von den Gemeinderäten: Ernst Schießer, Günther Woitsch, Barbara Rocker.

Kandidatenaufstellung für Kommunalwahl 2014

Unsere Kandidaten für die Gemeinderatswahl 2014Gruppenfoto

Am 17.12.2013 fand unsere Nominierungsveranstaltung statt. Dabei wurde folgende Kandidatenliste festgelegt.

  1. Raimund Lindner
  2. Ernst Schießer
  3. Günther Woitsch
  4. Barbara Rocker
  5. Roland Woitsch
  6. Mirjam Bergold
  7. Klaus Kury
  8. Elisabeth Utzt
  9. Margit Auer
  10. Wolfgang Baumann
  11. Markus Moosburger
  12. Rita Unholzer
  13. Franziska Thoms
  14. Mario Fieger
  15. Christoph Händel
  16. Marian Zolneczko
  17. Josef Rocker
  18. Wolfgang Schenk
  19. Thomas Küller
  20. Manfred Wein
  21. Eva Schauer
  22. Johann Rieger
  23. Maximilian Breindl
  24. Sandra Krenzler
  25. Oliver Fahn
  26. Christian Wehling
  27. Michael Soutschka
  28. Florian Schießer

Als Ersatzkandidaten wurden aufgestellt:
1.  Manuela Lindner
2.  Manuela Baumann

Raimund Lindner