Auftaktveranstaltung der FW Kreis Eichstätt

Am 25.1.2014 um 14:30 Uhr war es soweit. Die Auftaktveranstaltung der Freien Wähler-Kreis Eichstätt hat stattgefunden. Eingeladen hatten dazu die FW Walting, die ebenfalls Ihre Auftaktveranstaltung abgehalten hatten. Nach einer Begrüßung der Bürgermeisterkandidatin Angelika Liepold (FW Walting) ergriff unser Landratskandidat Anton Haunsberger das Wort. Nach seiner Ansprache erfolgte die Vorstellung der Kreistagskandidaten zu denen auch Raimund Lindner (Platz 38) gehört.
Anschließend präsentierte der Hofstaat des Kulturvereins “ Die Fasenickl “ mit Kinder-, Jugend-, Prinzengarde und Prinzenpaar sein Programm für 2014.

Raimund Lindner

Lindner kandidiert für den Kreistag

Am 22.12.2013 fand in Denkendorf die Nominierungsveranstaltung der Freien Wähler Kreis Eichstätt statt.
Dabei wurde auch Raimund Lindner nominiert. Er bekam Platz 38. Bei seiner Vorstellung wünschte er dem Landratskandidaten Anton Haunsberger viel Erfolg bei seiner Kandidatur und hofft mit seiner Nominierung, den Freien Wähler viele Stimmen bringen zu können um sie so zu unterstützen.

 

Dreikönigsessen am 6.1.2014

Zahlreiche Mitglieder und Freunde sind auch 2014 gerne der Einladung der Freien Hepberger Bürger gefolgt und in Hepbergs  Gaststätte Maierwirt gekommen. Dort, am Heilig-Drei-Königstag, konnte der 1. Vorsitzende Christian Lindner die Anwesenden zu einem gemeinsamen Essen begrüßen. Dieses erste Treffen in jedem neuen Jahr hat bei der FHB mittlerweile schon einen traditionellen Charakter. In zwangloser und lockerer Atmosphäre wurden nicht nur private Begebenheiten ausgetauscht, sondern man erfuhr  auch Neues zum  Stand der bevorstehenden Kommunalwahl. Der Vorstand hatte sich ja dazu entschlossen, keinen ausufernden Wahlkampf zu betreiben, sondern die Hepberger Bürger lediglich mit einigen wenigen Plakaten und Hauswurfsendungen über die Vereinspolitik und die FHB-Kandidaten zu informieren. „Wir sind bereit, Verantwortung zu übernehmen und wollen gemeinsam eine lebenswerte Zukunft für Hepberg gestalten“ so der derzeitige Fraktionssprecher Günther Woitsch. Mit einer hervorragenden Kandidatenliste, die in hohem Maße den Schnitt der Bevölkerung widerspiegelt,  sind dabei die besten Voraussetzungen gegeben.

Barbara Rocker

Hepberg, meine Heimat, mein Ort

Dies war die Überschrift einer Ausarbeitung der jüngeren Kandidaten zum Thema:

Ziele und Themen für Wahlkampf und Gemeindepolitik.

In einer außerordentlichen Mitglieder- und Nominierungsversammlung wurden die Kandidaten der Freien Hepberger Bürger für die Kommunalwahl 2014 aufgestellt.
Die Zustimmung der Kandidatenliste erfolgte anschließend einstimmig.
Wahlteamleiter und FHB Fraktionssprecher Günther Woitsch hob die Ausgewogenheit der Kandidatenliste hervor, die vor allem im hohen Maße die Bürger von Hepberg repräsentiert. Bei einer Frauenquote von 29% und einem Altersdurchschnitt von 45 Jahren ist die FHB für die Wahl im März bestens aufgestellt.
„Wir sind Garant für gläserne Politik – IN und FÜR Hepberg“ das ist eines unserer Anliegen, verdeutlichte Günther Woitsch der Versammlung. Bürgernähe, ein lebenswertes Hepberg und verantwortungsvolles Haushalten sind weitere Grundsätze. Bekannte und engagierte Bürger bilden die Kandidatenliste der FHB. 13 der 28 nominierten Kandidaten stellen sich erstmalig zur Wahl. Faszinierend und erfreulich ist die große Bereitschaft vieler Bürger „für das Wohl von Hepberg in den Ring zu steigen“.
Angeführt wird die Liste von Raimund Lindner, der die Aufstellungsmodalitäten erläuterte und die neu gestaltete Homepage der FHB vorstellte. Gefolgt von den Gemeinderäten: Ernst Schießer, Günther Woitsch, Barbara Rocker.

Kandidatenaufstellung für Kommunalwahl 2014

Unsere Kandidaten für die Gemeinderatswahl 2014Gruppenfoto

Am 17.12.2013 fand unsere Nominierungsveranstaltung statt. Dabei wurde folgende Kandidatenliste festgelegt.

  1. Raimund Lindner
  2. Ernst Schießer
  3. Günther Woitsch
  4. Barbara Rocker
  5. Roland Woitsch
  6. Mirjam Bergold
  7. Klaus Kury
  8. Elisabeth Utzt
  9. Margit Auer
  10. Wolfgang Baumann
  11. Markus Moosburger
  12. Rita Unholzer
  13. Franziska Thoms
  14. Mario Fieger
  15. Christoph Händel
  16. Marian Zolneczko
  17. Josef Rocker
  18. Wolfgang Schenk
  19. Thomas Küller
  20. Manfred Wein
  21. Eva Schauer
  22. Johann Rieger
  23. Maximilian Breindl
  24. Sandra Krenzler
  25. Oliver Fahn
  26. Christian Wehling
  27. Michael Soutschka
  28. Florian Schießer

Als Ersatzkandidaten wurden aufgestellt:
1.  Manuela Lindner
2.  Manuela Baumann

Raimund Lindner

Westumgehung wieder aktuell !!!

Am 24.11.2013 fand im Sportheim die diesjährige Bürgerversammlung statt. Nach dem Bericht des Kämmerers folgten die Ausführungen des 1. Bürgermeister. In seinem Jahresbericht nahm er auch Stellung zum Thema Ortsumfahrung.

Der Verwirklichung einer Ostumgehung, räumte er kaum mehr Chancen ein. Eine Westumgehung wäre aus heutiger Sicht realistischer und sollte in einer der nächsten Gemeinderatsitzungen diskutiert werden.

Leider hat er nicht erwähnt, dass bereits ein Antrag der FHB seit 7.11.13 vorliegt, in der wir eine erneute Beratung der Westumgehung fordern.

Trotzdem machen uns die Ausführungen des Bürgermeisters in der Bürgerversammlung zuversichtlich, dass auch die ehemaligen Verfechter der Ostumfahrung, unseren Vorschlag folgen.

Raimund Lindner

Mitgliederversammlung 2013

Am 17.11.2013 fand die diesjährige Mitgliederversammlung im Nebenzimmer der Gaststätte „Maierwirt“ statt.

Vorstand Christian Lindner eröffnete die Sitzung mit einer Gedenkminute für verstorbene Mitglieder. Im anschließenden Tätigkeitsberichtes des Vorstands bedauerte er, dass wegen mangelnder Anmeldedisziplin einige Veranstaltungen kurzfristig abgesagt werden mussten. Aber dafür waren andere Veranstaltungen, z.B. Dreikönigsessen und FHB-Picknick sehr gesellig und gelungen. Auch die rege Teilnahme am Maibaumschießen war lobenswert.

Der anschließende Bericht über die Schwerpunkte der Gemeindepolitik in den letzten 12 Monaten wurde vom FHB-Fraktionssprecher Günther Woitsch vorgetragen.
Er informierte die anwesenden Mitglieder zu folgenden Themen und nahm dazu Stellung:

  • Projekt Kita/Mita-Betreuung,
  • Schleicheranwesen,
  • Nachtrag Reitwiese,
  • Friedhof (unterstützt von Raimund Lindner ),
  • Weberkreuzung,
  • Neugestaltung der Deponie
  • Ergebnisse von Geschwindigkeitsmessungen in der Jura-, Köschinger- und Friedhofstrasse,
  • sowie die geplante Rathauserweiterung.

Auch über den aktuellen Antrag der FHB:
Westumfahrung von Hepberg muss wieder ein Thema sein
informierte er und stellte diesen zur Diskussion

Abschließend bescheinigte er die insgesamt gute Zusammenarbeit im GMR, wenn auch momentan gewisse Emotionen vorherrschen.
Aber, so seine Zusammenfassung,

Wir werden gehört, unsere Meinung wird akzeptiert und wir sind mittendrin und nicht nur dabei. Unsere Einstellung zu einer verhältnismäßigen und sparsamen Haushaltpolitik ist vorrangig und zeigt auch hin und wieder Wirkung.

Anschließend berichtete die Schatzmeisterin Mirjam Bergold über die Einnahmen, Ausgaben und den Kassenstand.
Der Bericht der Rechnungsprüfer fiel sehr positiv aus und sie bescheinigten eine sorgfältige und übersichtliche Kassenführung.

Die Entlastung des Schatzmeisteramtes erfolgte daraufhin einstimmig.

Der Punkt 6   „Neuwahlen“ wurde mit einstimmiger Mehrheit vertagt.
Als Begründung für diesen Schritt führte Vorstand Christian Lindner an und bat gleichzeitig um Verständnis, daß auf Grund der anstehenden Kommunalwahlen, eine Neuformierung des Vorstandes erst nach der Wahl erfolgen sollte.

Günther Woitsch berichtete zum Abschluß über die Bildung eines Wahlteams, den Stand der Wahlvorbereitung und stellte die FHB-Gemeinderatskandidaten der Mitgliederversammlung vor.

Anschließend bedankte sich Christian Lindner bei den anwesenden Mitgliedern und beendete die Sitzung.

Raimund Lindner

Neue Homepage

Nach mehreren Aufforderungen, haben wir uns jetzt entschlossen, eine neue Homepage zu gestalten. Wir sind derzeit noch im Aufbau und bitten Euch noch um etwas Geduld, bis die komplette Homepage fertig ist.

Raimund Lindner